Gartenbuch für die Seele

Mit dem Garten die Seele stärken

Die Natur als Energiespender: Mit dem Garten die Seele stärken

Stuttgart, April 2019 – Die Natur hat eine heilsame Wirkung auf uns, entspannt den Geist und nährt Körper und Seele. Gärten können Oasen sein, die uns verzaubern und beleben. Renate Polz hat sich in einem südsteirischen Weinberg ein grünes Paradies geschaffen und weiß aus eigener Erfahrung. Wie ein Garten zum seelenstärkenden Kraftplatz werden kann.

Der Garten hat eine kulturelle Tradition als ein Paradies der Selbstvergessenheit.  Hier haben Alltag und Stress keinen Platz, dafür gibt es aber viel Raum für die Seele“  Wir können in der Natur ganz wir selbst sein. Dabei spielt auch der verlässliche Rhythmus aus Werden. Vergehen und Sich-neu-Erschaffen eine Rolle. Ein Zyklus, dem wir wie alles in der Natur auch als Mensch unterworfen sind“, erklären Polz und Reshöft. Die Natur ist nie in Eile, hier geschieht alles zur rechten Zeit, sie gibt uns den Takt vor.

Im Frühjahr wird ausgesät, im Sommer laden die Pflanzen zum Genießen und Schwelgen ein. Im Herbst werden die Früchte getaner Arbeit geerntet und im Winter ist Zeit zum Innehalten.  Ausruhen und Kraftsammeln. Wenn wir uns auf diesen Rhythmus einlassen, lernen wir mehr und mehr den gegenwärtigen Moment zu genießen.

Renate Polz, diplomierter Coach und geprüfte systemische Familienaufstellerin, hat sich inmitten eines südsteirischen Weinbergs einen paradiesischen Garten geschaffen. Den sie auch der Öffentlichkeit zugänglich macht. Überzeugt von der heilsamen Wirkung der Natur, begleitet sie an diesem Kraftplatz Menschen im Umbruch. Sie lebt in Graßnitzberg in der Steiermark.

 

Mit dem Garten die Seele stärken Gartenbuch Renate Polz Familienaufstellung Life Coach Naturcoach Energetik Krisen und Stressbewältigen

 

 

Renate Polz über den Zauber des Neuanfangs im Frühjahr: „Um den Boden im Frühling atmen zu lassen, räume ich die verwitterten Pflanzenreste aus den Beeten und grabe sie oberflächlich um. Das Herrichten meiner Beete im Frühjahr ist für mich wie ein innerer Reinigungsprozess. Ich stimme mich mental darauf ein, mich von Dingen zu trennen, die mir keine positive Energie mehr geben. Ich frage mich, wovon ich mich befreien will.

Gibt es Angewohnheiten, von denen ich mich besser verabschiede? Oder gibt es Menschen, die mir die Luft zum Atmen nehmen?“

Im Garten sein macht lebensglücklich
Gärten sind paradiesische Oasen.

Vielleicht, weil die Natur eine heilsame Wirkung auf uns hat, den Geist entspannt, Körper und die Seele nährt. Gärten verzaubern uns. Vielleicht, weil wir hier ein Stück Wildnis nach unseren Vorstellungen gestalten können. Gärten beleben uns. Vielleicht, weil Gärten all unsere Sinne ansprechen und der stete Wandel im Rhythmus der Jahreszeiten ein Sinnbild auch unseres Lebens ist.
– Sich in die Natur versenken: eins werden mit sich und dem Garten und den gegenwärtigen Moment genießen
– Die Kraft der Natur in sich aufnehmen: kurze, einfache Übungen für mehr Widerstandskraft und innere Zufriedenheit
– Natur und Garten als Energiespender: Unkomplizierte Rezepte, die dem Gaumen schmeicheln und uns gut tun
Im Garten spüren wir die Fülle des Lebens, wir fühlen uns behütet und finden wieder zu innerer Balance.

Text : Thieme Verlaghttps://www.thieme.de/de/presse/garten-seele-141815.htm

https://www.thieme.de/shop/Positive-Lebensgestaltung/Polz-Reshoeft-Mit-dem-Garten-die-Seele-9783432108360/p/000000000308134501

https://www.polz-garten.at/humanenergetik-und-coaching/